Pränatalmedizin und gynäkologische Sonographie

Eine Schwangerschaft geht für die werdenden Eltern mit vielen Emotionen, nicht selten aber auch mit Ängsten einher, ob das Kind gesund ist, ob während der Schwangerschaft oder bei der Geburt Komplikationen drohen könnten etc. Der Wunsch nach Sicherheit und die Gesundheit des Ungeborenen stehen im Mittelpunkt der Pränatalmedizin.

In den allermeisten Fällen zeigen sich bei den diagnostischen Untersuchungen unauffällige Ergebnisse, die Ängste nehmen und ein sicheres Gefühl vermitteln. Bei Auffälligkeiten beraten wir die Eltern intensiv über weitere diagnostische Möglichkeiten. Einige Erkrankungen lassen sich schon vorgeburtlich behandeln bzw. heilen (Fetalchirurgie). Manche dieser Methoden sind bereits etabliert, bei anderen handelt es sich um vielversprechende experimentelle Ansätze, die nur in wenigen hochspezialisierten Zentren wie in der Frauenklinik der Uniklinik Köln durchgeführt werden können. Eine enge Kooperation besteht mit dem Universitätsklinikum Bonn. Hier leitet Prof. Berg gleichzeitig den Bereich Fetalchirurgie.

Zur Person

Universitärer Werdegang
Studium

1990Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität, München
1996Erstes Tertial des Praktischen Jahres: Chirurgie, Cabrini Medical Center, Mount Sinai School of Medicine, New York  Zweites Tertial des Praktischen Jahres: Gynäkologie, I. Frauenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München  Drittes Tertial des Praktischen Jahres: Innere Medizin, Städtisches Krankenhaus Schwabing, München
1997Dritter Abschnitt der Ärztlichen Vorprüfung
1997Promotion

Beruflicher Werdegang

1997–1998Arzt im Praktikum, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der medizinischen Universität zu Lübeck (Direktor: Prof. Dr. med. K. Diedrich)
1998Approbation als Arzt
1998–2001Assistenzarzt, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Lübeck
1999Anerkennung der DEGUM-Stufe I
ab 2002Assistenzarzt, Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin, Universitätsklinikum Bonn (Direktor: Prof. Dr. med. U. Gembruch)
2002Anerkennung als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
ab 2003Oberarzt, Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin, Universitätsklinikum Bonn
2003Anerkennung der DEGUM-Stufe II
2004Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung "Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin"
2005Anerkennung des DEGUM II Seminarleiterstatus
ab 2005Stellvertretender Leiter des Bereichs Pränatale Medizin der Universitätsfrauenklinik Bonn (Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. A. Geipel)
2007Anerkennung der DEGUM-Stufe III
2008-2010Zusätzliche Tätigkeit im Angestelltenverhältnis bei praenatal.de in Köln, Schwerpunktpraxis für pränatale Medizin (20 Wochenstunden)
ab 2010Leiter des Bereiches für Pränatale Medizin und Gynäkologische Sonographie, Universitätsklinikum Köln (Direktor: Prof. Dr. med. P. Mallmann) 
und 
Leiter des Bereiches Fetalchirurgie der Universitätsfrauenklinik Bonn (Direktor: Prof. Dr. med. U. Gembruch)

Wissenschaftlicher Werdegang

1997Dissertation bei Prof. Dr. rer. nat. von Meyer in der toxikologischen Abteilung des Instituts für Rechtsmedizin zu München ,,Vergleich zweier Fluoreszenzpolarisations-immunoassays bei der Bestimmung von Barbituraten im Serum’’
ab 1998verschiedene Studien zur pränatalen Fehlbildungsdiagnostik, der fetalen Echokardiographie und der Dopplersonographie fetaler und uteriner Gefäße in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. U. Gembruch an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universität Lübeck
ab 2002Fortführung der wissenschaftlichen Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Pränatale Diagnostik in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. U. Gembruch und Priv.-Doz. Dr. med. A. Geipel in der Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin der Universität Bonn
2005Erteilung der venia legendi für das Lehrgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn, Habilitationsschrift: ,,Diagnostische und prognostische Marker fetaler Heterotaxie-Syndrome’’
2009Organisationskomitee 18. Weltkongress der International Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology (ISUOG), Hamburg 2009
2010Stellvertretender Leiter des Arbeitskreises fetale Echokardiographie der DEGUM 
Mitglied des Educational Committee der ISUOG

Mitgliedschaften

DEGUMDeutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
ISUOGInternational Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology
DHVDeutscher Hochschulverband
BVNPVerband niedergelassener Pränatalmediziner

Gutachtertätigkeit

Ultrasound in Obstetrics and Gynecology
Prenatal Diagnosis
Ultraschall in der Medizin/European Journal of Ultrasound
Fetal Diagnosis and Therapy
Geburtshilfe und Frauenheilkunde
Archives of Gynecology and Obstetrics
Clinical and Experimental Pharmacology and Physiology

Leistungsspektrum

Als eines von nur sieben universitären Zentren mit Untersuchern der höchsten Ultraschallqualifikation (DEGUM III) in Deutschland bietet der Bereich Pränatale Medizin und Gynäkologische Sonographie der Frauenklinik der Uniklinik Köln sämtliche diagnostischen und therapeutischen Verfahren der vorgeburtlichen Medizin auf höchsten Niveau an. Wir arbeiten ausschließlich mit High-End Ultraschallsystemen der jüngsten Generation.

Unsere Abteilung steht im Zentrum eines multidisziplinären Behandlungskonzeptes, das Kinderärzte, Humangenetiker, Geburtshelfer, Hebammen und psychosoziale Berater fest in die Versorgung unserer Patienten integriert. Durch die unmittelbare Nähe zur Neonatologie und zum Herzzentrum der Uniklinik Köln wird diese fachübergreifende Versorgung noch deutlich erleichtert.
Unsere neu renovierte Hochrisikostation (die Station 1 der Frauenklinik) verfügt über 26 Betten, und wird von den Spezialisten für Pränatale Medizin oberärztlich betreut.

Als Referenzzentrum sind wir lokal fest in das Kompetenznetz Pränatalmedizin Köln (einem Zusammenschluss spezialisierter pränataldiagnostischer Praxen und Laboratorien) eingebunden. Mit den Abteilungen und Bereichen für Neonatologie, Geburtshilfe, Kinderkardiologie, Fetalchirurgie und Pränatale Medizin der Universitätskliniken Köln und Bonn haben wir uns zum „Universitären Zentrum für Perinatalmedizin Köln/Bonn“ zusammengeschlossen. Wir können so Ressourcen, die nicht an beiden Standorten vorgehalten werden, gemeinsam nutzen.

Wir bieten alle Arten der invasiven und nicht invasiven sonographischen Diagnostik an

  • Frühe Organdiagnostik und Echokardiographie im ersten Trimester
  • differenzierte Fehlbildungsdiagnostik (2. Trimester)
  • „genetische“ Sonographie
  • Echokardiographie
  • Dopplersonographie fetomaternaler Gefäße
  • Chorionzottenbiopsie
  • Amnionzentese
  • Cordocentese

Die fetale Kardiologie ist unser besonderes Anliegen. In engster Kooperation mit dem Herzzentrum erfolgen vorgeburtliche Diagnose, Entbindung und nachgeburtliche Korrekturoperationen unter einem gemeinsamen Dach.

Einer weiterer Schwerpunkt ist die intrauterine fetale Therapie, zum Beispiel die Transfusion von Erythrozyten oder Thrombozyten, fetale Shunt-Einlagen oder die medikamentöse Therapie bei fetalen Infektionen oder Herzrhythmusstörungen.

Große Erfahrung besteht bei der Betreuung von Zwillings- und höhergradigen Mehrlingsschwangerschaften und deren Komplikationen. Durch den Verbund im universitären Zentrum für Perinatalmedizin Köln/Bonn können sämtliche fetalchirurgische Therapien, zum Beispiel fetoskopische Laserungen oder Radiofrequenzablationen beim Zwillings-Transfusionssyndrom zeitnah organisiert und im Bereich für Fetalchirurgie der Abteilung für Geburtshilfe und pränatale Medizin der Unifrauenklinik Bonn durchgeführt werden.

Als Perinatalzentrum Level 1 verfügen wir außerdem über eine große Expertise bei der Betreuung von Hochrisiko-Schwangerschaften, beispielsweise bei extremer Frühgeburtlichkeit, früher Plazentainsuffizienz oder mütterlichen Infektionen.

Das Team

Dr. Carla Oelgeschläger
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
DEGUM II (www.degum.de)
E-Mail carla.oelgeschlaeger@uk-koeln.de

Lisa Steven
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
DEGUM II (www.degum.de)
E-Mail lisa.steven@uk-koeln.de

Juliane Kaufmann
Arzthelferin
Medizinisches Versorgungszentrum MVZ
E-Mail juliane.kaufmann@uk-koeln.de

Bettina Reuter
Arzthelferin
Medizinisches Versorgungszentrum MVZ
E-Mail bettina.reuter@uk-koeln.de

Jennifer Utsch
Arzthelferin
Medizinisches Versorgungszentrum MVZ
E-Mail jennifer.utsch@uk-koeln.de

Nach oben scrollen