23.12.2019
Frauenheilkunde

mutig-bunt-aktiv: Neue Selbsthilfegruppe gegründet

Gruppe Köln - Uniklinik der Frauenselbsthilfe nach Krebs NRW e.V.

Dr. W. Malter, M. Herbei, M. Klöver-Trompetter, E. Müllenborn, Prof. Dr. P. Mallmann (v.l.), Foto: Christoph Wanko
Dr. Wolfram Malter, Maria Herbei, Monika Klöver-Trompetter, Eva Müllenborn, Prof. Dr. Peter Mallmann (v.l.), Foto: Christoph Wanko

In der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln ist die Gruppe Köln – Uniklinik der Frauenselbsthilfe nach Krebs NRW e.V. neu gegründet worden. Eine Gruppe aus etwa zwanzig betroffenen Frauen wählte in der feierlichen Gründungsveranstaltung am 10. Dezember 2019 Monika Klöver-Trompetter zur Gruppenleiterin, Eva Müllenborn zu ihrer Stellvertreterin und Maria Herbei zur Kassiererin.

Univ.-Prof. Dr. Peter Mallmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln, gratulierte und begrüßte die Neugründung: „Eine Krebsdiagnose schüttelt das ganze Leben durcheinander, alle Bereiche werden in Frage gestellt. Während, aber eben auch gerade nach dem Abschluss einer Therapie, ist der Weg in ein ,normales’ Leben schwierig und nicht immer allein zu meistern. Der Austausch mit anderen Betroffenen, die dabei vielleicht schon ein paar Schritte weiter sind, kann dann eine wesentliche Stütze sein. Ich freue mich, dass an Krebs erkrankte Frauen in der Uniklinik Köln und der ganzen Stadt mit der heutigen Gründung dieser Gruppe wieder ein Selbsthilfeangebot zur Verfügung steht.“ 

Nach oben scrollen