Skills Lab / Simulationspatientinnen

Einsatz von Simulationspatientinnen

Seit Wintersemester 2011/2012 setzen wir Simulationspatientinnen im Rahmen des Blockpraktikums ein. Dies sind speziell geschulte Schauspielerinnen, die in Übungseinheiten Patientinnen mit einem gynäkologischen und einem geburtshilflichen Krankheitsbild darstellen. Aus dem Nebenraum können Mitstudierende und Dozentinnen und Dozenten die Situationen durch Einwegspiegel in dem realen Patientenzimmern nachempfunden Raum beobachten.

Lerninhalte sind:

  • allgemeine und spezielle Anamnese erheben
  • körperliche Untersuchung durchführen
  • weitergehende Diagnostik veranlassen
  • Diagnose erstellen
  • Arzt-Patientinnen-Beziehung trainieren.

So ermöglicht das SkillsLab ein standardisiertes, plan-, steuer- und
wiederholbares Lernsetting. Außerdem erhalten die Studierenden im Anschluss an
jede Übung ein qualifiziertes Feedback unter Einbeziehung der Patientenperspektive.